Kommende Jahrestagung

19. Oktober 2018 - Jahrestagung der Österreichischen Wachkoma Gesellschaft

Datum: 19. Oktober 2018

Ort: Aula der Karl Franzens Universität Graz
Universitätsplatz 3
8010 Graz

Informationen und Anmeldung bitte hier.

Archiv vergangener Jahrestagungen

Im Archiv finden Sie alle vergangenen Jahrestagungen mit dem jeweiligen Thema und die einzelnen Präsentationen der Referenten als PDF Datei.

Jahrestagung 2017
Jahrestagung der Österreichischen Wachkoma Gesellschaft 2017

Die Jahrestagung 2017 fand in Kooperation mit der Österreichischen Gesellschaft für Neurorehabilitation und den Geriatrischen Gesundheitszentren der Stadt Graz statt.

Zeit: Freitag, 13. Oktober 2017, 09.00-16.30 Uhr
Ort: Aula der Karl Franzens Universität Graz
Universitätsplatz 3/1
8010 Graz

Thema: „Wie fühlt es sich an? – Schmerzmanagement bei Menschen mit Bewusstseinsstörungen“

Moderation: Prim. Dr. Gerald Pichler & Jörg Hohensinner MBA, MSc

Programm & Vortragende: Download PDF-Datei

Nachstehend finden Sie eine Auswahl einzelner Präsentationen (Auszüge) der Jahrestagung 2017. Sämtliche Präsentationen können als PDF-Datei heruntergeladen werden.

Danksagung an die Förderkreismitglieder: Download PDF Datei

Vortragender: Priv.-Doz. Dr. Helmar Bornemann-Cimenti
Grundlagen des Schmerzes

Vortragende: Prim Dr. Gerald Pichler & Hartmann Jörg Hohensinner MBA, MSc
„Schmerzwahrnehmung bei Bewusstseinsstörungen – Ein kleiner Auszug.
Entscheidende Aspekte bei der Implementierung von neuen agilen Vorgehensmodellen im medizinischen Alltag in Bezug auf ein multiprofessionelles Schmerzmanagement bei Menschen mit Bewusstseinsstörungen – Neuer Look des multiprofessionellen Settings der Zukunft“

Vortragender: Apl. Prof. Dr. Andreas Zieger
Alles was Schmerzen macht – eine beziehungsmedizinische Übersicht

Vortragende: Prim. Dr. Robert Chaix & Ljiljana Grubesic
„Schmerzassessment und interdisziplinäre Erfahrung mit der Nociception Coma Scale“

Vortragende: Gerda Wernsperger-Petz
„Physiotherapeutische Aspekte des Schmerzmanagements“

Vortragender: Prim. Dr. Johann Donis
Franz Gerstenbrand lecture
Die Österreichische Wachkomagesellschaft – Rückblick und zukünftige Entwicklungen

Vortragende: Mag.a Joëlle Lederer, BSc und Gerhild Allitsch-Münch
„Logopädische Aspekte des Schmerzmanagements“

Vortragende: Michaela Löschnigg-Tausz und Georg Hauska
„Pflegekonzepte und Schmerz“

Vortragende: Uta Sackermann
„Behandlung von Schmerz und Spastik bei Wachkoma-PatientInnen in der Ergotherapie“

Vortragende: Mag.a Eva Robl
„Therapeutische Nachsorge und Langzeitversorgung von Personen mit erworbener Hirnschädigung – Versorgungskonzept für die Steiermark“

Vortragende: PDL Claudia Obersteiner
„Aktueller Stand der Wachkomaversorgung in Kärnten bzw. im LKH Wolfsberg“

Jahrestagung 2016
Jahrestagung der Österreichischen Wachkoma Gesellschaft 2016

Die Jahrestagung 2016 fand in Kooperation mit der Österreichischen Gesellschaft für Neurorehabilitation und dem Wiener Krankenanstaltenverbund statt.

Zeit: Freitag, 21. Oktober 2016, 09.00-17.00 Uhr
Ort: Sozialmedizinisches Zentrum Ost – Donauspital
Mehrzwecksaal
Langobardenstraße 122
1220 Wien

Thema: „Vielleicht geht es doch daheim – Leben in Grenzbereichen – über die Betreuung von Menschen im Wachkoma zu Hause“

Moderation: Dr. Bernd Kräftner & Dr. Johann Donis

Programm & Vortragende: Download PDF-Datei

Nachstehend finden Sie eine Auswahl einzelner Präsentationen (Auszüge) der Jahrestagung 2017. Sämtliche Präsentationen können als PDF-Datei heruntergeladen werden.

Vortragende: Dr. Bernd Kräftner & Dr. Johann Donis
Begrüßung

Vortragende: Gabriele Seifert, Erich & Brigitte Pernek
Über die Möglichkeit des Unmöglichen
PDF Seifert
PDF Pernek

Vortragender: MMag. Martin Staudinger
„Modelle und Realitäten – über die Finanzierung der Betreuung daheim“

Vortragender: DGKP Jürgen Bigler
„Case und Care Management- Betreuung von Menschen im Wachkoma daheim – pflegerische Sicht“

Vortragende: DSA Ursula Haindl, DGKS Mag. (FH) Anneliese Stöbich
„Und wie geht’s nachher weiter? Die Rolle der Sozial-Beratung bei der Vorbereitung Angehöriger von Menschen im Wachkoma für eine Betreuung zu Hause“

Vortragender: Dr. Peter Sigmund
„Der geforderte Hausarzt – zwischen medizinischer Ausnahmesituation und täglicher Normalität“

Vortragender: DGKP Andreas Lettner
„Herausforderung Betreuung daheim: Tracheostoma- und Kanülenmanagement“

Vortragender: DGKP Ronald Bartunek
„Herausforderung Betreuung daheim: Ernährungs- und PEG-Management“

Vortragender: Hannes Aftenberger, MSc
„Physiotherapie im häuslichen Umfeld bei schwerst betroffenen neurologischen PatientInnen. – Chancen und Grenzen“

Vortragender: Prof. Dr. Hans Joachim Hannich
„Zwischen Anspruch und Wirklichkeit. Über die psychische Belastung betreuender Angehöriger“

Vortragender: Apl. Prof. Dr. Andreas Zieger
„Das Teilhabeangebot – ethische Notwendigkeit oder Schönfärberei?“

Jahrestagung 2015
Jahrestagung der Österreichischen Wachkoma Gesellschaft 2015

Die Jahrestagung 2015 fand in Kooperation mit der Österreichischen Gesellschaft für Neurorehabilitation und dem Wiener Krankenanstaltenverbund statt.

Zeit: Freitag, 16. Oktober 2015, 09.00-16.50 Uhr
Ort: Sozialmedizinisches Zentrum Ost Donauspital – Mehrzwecksaal
Langobardenstraße 122
1220 Wien

Thema: „Wenn Wachkomapatienten krank werden. Komplikationen – verhindern, erkennen, behandeln. Prävention, Therapie, Prophylaxe“

Moderation: Dr. Bernd Kräftner & Dr. Johann Donis

Programm & Vortragende: Download PDF-Datei

Nachstehend finden Sie eine Auswahl einzelner Präsentationen (Auszüge) der Jahrestagung 2015. Die Präsentationen können als PDF-Datei heruntergeladen werden.

Vortragende: DGKS Anita Steinbach & DGKP Hermann Resch
„Wenn etwas nicht stimmt – Stellenwert der Pflege im Management von Komplikationen. Kranken-Beobachtung“

Vortragender: Univ.Prof. Dr. Wolfgang Popp
„Fieber, Sepsis, Pneumonie“

Vortragender: Univ.Prof. Dr. Heinrich Binder
„Vegetative Entgleisungen – Dysautonomie“

Vortragende: Dr. Monika Murg-Argeny
„PEG- Sonde – Komplikationen – Leben am Schlauch“

Vortragende: PD Dr. Karin Diserens
„Bed rest Syndrom – Neurosensorielle Stimulation beim bewusstseinsgestörten Patienten: Praevention oder Rehabilitation“

Vortragende: Dr. Elisabeth Zwettler, Co-Autoren: Dr. Bastian Oppl & OA PD Dr. Jochen Zwerina
„Wachkoma und Osteoporose – über die (Un)Vermeidbarkeit von Knochenbrüchen“

Vortragender: Univ.Doz. Dr. Friedrich Breier, Co-Autor: Sabine Popp
„Problemfeld Haut–Dekubitus“

Vortragender: Prof. Dr. Andreas Zieger
„Krank macht, was kränkt“

Vortragender: Dr. Johann Donis
„The Terri Schiavo Lecture – Über die Einfachheit der Wachkomabetreuung“

Jahrestagung 2014
Jahrestagung der Österreichischen Wachkoma Gesellschaft 2014

Die Jahrestagung 2014 fand in Kooperation mit der Österreichischen Gesellschaft für Neurorehabilitation und dem Wiener Krankenanstaltenverbund statt.

Zeit: Freitag, 17. Oktober 2014, 09.00-16.30 Uhr
Ort: Sozialmedizinisches Zentrum Ost Donauspital – Mehrzwecksaal
Langobardenstraße 122
1220 Wien

Thema: „Leben und Sterben zulassen – Wachkoma verhindern, Wachkoma annehmen“

Moderation: Dr. Bernd Kräftner & Dr. Johann Donis

Programm & Vortragende: Download PDF-Datei

Nachstehend finden Sie eine Auswahl einzelner Präsentationen (Auszüge) der Jahrestagung 2014. Die Präsentationen können als PDF-Datei heruntergeladen werden.

Vortragender: Priv.-Doz.Dr.med.Dr.phil. Ralf J. Jox
„Zwischen Leben retten und Sterben zulassen: Ethische Entscheidungen bei Patienten mit
schweren Hirnschädigungen“

Vortragender: Univ.Prof.Dr. Heinz Steltzer
„Strategien zur Vermeidung von Sekundärschäden beim schweren SHT: zeitrelevantes
Management von Nofall- und Intensivmedizin“

Vortragender: Univ.Prof. Dr. Erich Schmutzhard
„Posttraumatisches Wachkoma kann verhindert werden, die Rolle der Notfalls- und
Intensivmedizin“

Vortragender: Univ.Prof. Dr. Roland Beisteiner
„Hirnaktivitäten bei Menschen im Wachkoma – was können wir mit der funktionellen MRT erfassen“

Vortragende: DGKS Bernadette Manges
„Der Blick ins Leere – das Fenster zur Seele? Wachkomapatienten in der Akutphase aus der Sicht der Pflege“

Vortragende: Florence Kraus-Irsigler & Daniel Preiser, MSc
„Therapeutische Möglichkeiten in der Akutsituation und Frührehabilitation“

Vortragende: Erika Feyerabend
„Wachkoma als Menschenrecht“

Vortragender: Dr. Johann Donis
„The Terri Schiavo Lecture – Leben und Sterben zulassen“

Jahrestagung 2013
Jahrestagung der Österreichischen Wachkoma Gesellschaft 2013

Die Jahrestagung 2013 fand in Kooperation mit der Österreichischen Gesellschaft für Neurorehabilitation und dem Wiener Krankenanstaltenverbund statt.

Zeit: Freitag, 18. Oktober 2013, 09.00-17.15 Uhr
Ort: Sozialmedizinisches Zentrum Ost Donauspital – Mehrzwecksaal
Langobardenstraße 122
1220 Wien

Thema: „Alles bloß Pflege? – die Betreuung von Menschen im Wachkoma“

Moderation: Charlotte Staudinger

Programm & Vortragende: Download PDF-Datei

Nachstehend finden Sie eine Auswahl einzelner Präsentationen (Auszüge) der Jahrestagung 2013. Die Präsentationen können als PDF-Datei heruntergeladen werden.

Vortragender: Dr. Jan C.M. Lavrijsen
„Long Term Care of Patients in UWS/MCS in the Netherlands? Is it that simple?“

Vortragende: Prof. Christel Bienstein
„Alles bloß Pflege? Pflege ist mehr – Darstellung des Spektrums pflegerischen Handelns“

Vortragender: Prof. Dr. Wilfried Schnepp
„Spannungsfeld Angehörige – Pflege. Die Angehörigen als bessere Pfleger?“

Vortragende: DGKS Ljiljana Grubesic & DGKS Karin Seper, BScN
„Der Beitrag der Pflege für die soziale Integration von Menschen im Wachkoma“

Vortragende: Dr. Evelin Burns
„Pflegemodelle und Pflegekonzepte“

Vortragender: DGKP Peter Nydahl, BScN
„Pflege von Menschen im Wachkoma. Basale Stimulation als Grundhaltung und Veränderungsprozess.“

Vortragender: DGKP Jürgen Bigler
„Pflege daheim: Was geht – was geht nicht?“

Vortragende: wHR Mag. Dr. Eleonore Kemetmüller & Mag. Gabriele Gschwandtner
„Theoretische Grundlagen zur ethischen Orientierung in der Praxis“

Vortragende: Mag. Renate Klimes & Dr. Bernd Kräftner
„Evidence based nursing – Innen- und Außensicht eines Pflegeforschungsprojekts“

Vortragender: DGKP Jörg Hohensinner MBA, MSc
„Im Spannungsfeld zwischen Ökonomie und Pflege – was können wir uns leisten? Die Ökonomiefalle.“

Vortragender: Apl. Prof. Dr. Andreas Zieger
„Alles bloß Pflege? Nachwort zum Nachspüren – und einige Denkanregungen!“

Vortragender: Dr. Johann Donis
„The Terry Schiawo Lecture – Alles bloß Pflege? Nachgedacht und gedankt.“

Jahrestagung 2012
Jahrestagung der Österreichischen Wachkoma Gesellschaft 2012

Die Jahrestagung 2012 fand in Kooperation mit der Österreichischen Gesellschaft für Neurorehabilitation und dem Wiener Krankenanstaltenverbund statt.

Zeit: Freitag, 19. Oktober 2012, 09.00-17.00 Uhr
Ort: Sozialmedizinisches Zentrum Ost Donauspital – Mehrzwecksaal
Langobardenstraße 122
1220 Wien

Thema: „Woher willst du wissen, was für mich gut ist?“ Bedürfnisse – was Menschen im Wachkoma brauchen.

Moderation: Dr. Bernd Kräftner & Dr. Johann Donis

Programm & Vortragende: Download PDF-Datei

Nachstehend finden Sie eine Auswahl einzelner Präsentationen (Auszüge) der Jahrestagung 2012. Die Präsentationen können als PDF-Datei heruntergeladen werden.

Vortragender: Prim. Dr. Johann Donis
„The Terry Schiawo Lecture – Österreichische Wachkoma Gesellschaft“

Vortragender: Univ. Doz. Mag. Dr. Wolfgang Dür
„Organisation oder Bedürfnisse“

Vortragender: Univ. Prof. Dr. Heinrich Binder
Bedürfnisse „wachkomatöser“ Patientenaus medizinischer Sicht

Vortragende: Apl. Prof. Dr. Andreas Zieger, Karin Böseler, M.A.
„Der bedürfnisorientierte Ansatz in der Musiktherapie mit Menschen im Wachkoma – Grundlagen und klinische Erfahrungen“

Vortragende: DGKS, PDL Anita Steinbach
„Bedürfnisse wachkomatöser Menschen – Pflegerische Sicht“

Vortragender: Norbert Feldmann
„Moveo ergo sum – das Bedürfnis nach Bewegungserfahrung“

Vortragender: Marcello Ciarettino
„Sexualität und Wachkoma“

Jahrestagung 2011
Jahrestagung der Österreichischen Wachkoma Gesellschaft 2011

Die Jahrestagung 2011 fand in Kooperation mit der Österreichischen Gesellschaft für Neurorehabilitation und dem Wiener Krankenanstaltenverbund statt.

Zeit: Freitag, 14. Oktober 2011, 09.00-17.05 Uhr
Ort: Geriatriezentrum am Wienerwald, Festsaal
Jagdschlossgasse 59
1130 Wien

Thema: „10 Jahre Österreichische Wachkoma Gesellschaft – a decade of what …?“

Moderation: Dr. Bernd Kräftner & Dr. Johann Donis

Programm & Vortragende: Download PDF-Datei

Nachstehend finden Sie eine Auswahl einzelner Präsentationen (Auszüge) der Jahrestagung 2011. Die Präsentationen können als PDF-Datei heruntergeladen werden.

Vortragender: Prim. Dr. Johann Donis
„Willkommen – Österreichische Wachkoma Gesellschaft“

Vortragende: DGKP Frick Johannes, DGKP Manahl Bernd
„7 Jahre Wachkoma‐Station am LKH Rankweil“

Vortragender: Univ.-Prof. Dr. Dr.h.c.mult. Franz Gerstenbrand
„Das apallische Syndrom – Ein Danaergeschenk der Medizin?“

Vortragender: Heinz Hierzer, MAS
„Zurück in die Zukunft“ – 10 Jahre Schädel‐Hirn‐Trauma‐Lobby

Vortragende: DDr. Ursula Naue
„Über den Wert eines Menschen mit schwerer Behinderung – Gesellschaft, Politik und Ethik im Wandel?“

Vortragende: Pflegedirektorin Anita Steinbach, DGKS
„10 Jahre Pflege von Menschen im Wachkoma – what has changed?“

Vortragender: Priv.-Doz. Dr. Andreas Zieger
„Is there anybody inside? Paradigmenwechsel im Umgang mit Menschen im Wachkoma

Jahrestagung 2010
Jahrestagung der Österreichischen Wachkoma Gesellschaft 2010

Die Jahrestagung 2010 fand in Kooperation mit der Österreichischen Gesellschaft für Neurorehabilitation und dem Wiener Krankenanstaltenverbund statt.

Zeit: Freitag, 15. Oktober 2010, 09.00-17.00 Uhr
Ort: Geriatriezentrum am Wienerwald, Festsaal
Jagdschlossgasse 59
1130 Wien

Thema: „Wachkoma – quo vadis?“ Betreuungsformen und adäquate Betreuungskonzepte für schwerstbehinderte Menschen

Moderation: Dr. Bernd Kräftner

Programm & Vortragende: Download PDF-Datei

Nachstehend finden Sie eine Auswahl einzelner Präsentationen (Auszüge) der Jahrestagung 2011. Die Präsentationen können als PDF-Datei heruntergeladen werden.

Vortragender: Prim. Dr. Johann Donis
„Willkommen – Österreichische Wachkoma Gesellschaft“

Vortragender: Dr. Gerald Bachinger
„Patientenrechte und Qualität. Anspruch und Wirklichkeit im österreichischen Gesundheitswesen“

Vortragende: Prof. Christel Bienstein
„Förderung und Lebensgestaltungskonzepte für Menschen im Wachkoma“

Vortragender: Marcello Ciarrettino, Dipl. Pflegepädagoge (FH)
„Pflege von Menschen im Wachkoma – Leitlinien und qualitative Anforderungen“

Vortragender: Prof. Dr. H.-J. Hannich
„Betreuende oder zu Betreuende? – Welche Hilfen benötigen Betreuer schwerstbehinderter Menschen bei ihrer Aufgabe“

Vortragender: Dr. Gerald Pichler, Jörg Höhensinner MBA
„Abgestufte Wachkomaversorgung Steiermark“

Vortragende: DGKS, PDL Anita Steinbach
„Ressourcenorientiertes Handeln bei Menschen im Wachkoma“ – Für WEN und WARUM?

Vortragende: Priv.-Doz. Dr. Andreas Zieger
„Der partizipative Ansatz in der Versorgung von Menschen im Wachkoma und ihren Angehörigen“

Jahrestagung 2009
Jahrestagung der Österreichischen Wachkoma Gesellschaft 2009

Die Jahrestagung 2009 fand in Kooperation mit der Österreichischen Gesellschaft für Neurorehabilitation und dem Wiener Krankenanstaltenverbund statt.

Zeit: Freitag, 16. Oktober 2009, 09.00-17.30 Uhr
Ort: Geriatriezentrum am Wienerwald, Festsaal
Jagdschlossgasse 59
1130 Wien

Thema: „Diagnose Angehöriger“ – Leben mit Menschen im Wachkoma – Rollen und Realitäten

Moderation: Dr. Bernd Kräftner

Programm & Vortragende: Download PDF-Datei

Nachstehend finden Sie eine Auswahl einzelner Präsentationen (Auszüge) der Jahrestagung 2011. Die Präsentationen können als PDF-Datei heruntergeladen werden.

Vortragender: Prim. Dr. Johann Donis
„Willkommen – Österreichische Wachkoma Gesellschaft“

Vortragende: Prof. Christel Bienstein
„Lebensqualität und Lebensgestaltung von Wachkoma-Angehörigen“

Vortragender: Dr. Gerald Gatterer
„Der chronische Schock – Die Krise überstehen: Lebenseinstellung, Todeseinstellung, Krisenbewältigung“

Vortragende: Dr. Annett Horn
„Die Karriere pflegender Angehöriger von Menschen im Wachkoma“

Vortragende: Prof. Dr. Ursula Koch-Straube
„Fremde Welt Pflegeheim“

Vortragende: Dr. Gabriele Michitsch & DGKS Anita Steinbach
„Diagnose Angehöriger“

Vortragender: Univ.Prof. Dr. August Österle
„Zum Sterben zu viel, zum Leben zu wenig. Die Gerechtigkeit und das Sozialsystem“

Vortragender: Prof. Dr. Wilfried Schnepp
„Wenn Angehörige pflegen – Das Prinzip Hoffnung“

Vortragender: Prof. Dr. Andreas Zieger
„Menschenbilder – Leben auf der Grenze“

Jahrestagung 2008
Jahrestagung der Österreichischen Wachkoma Gesellschaft 2008

Die Jahrestagung 2008 fand in Kooperation mit der Österreichischen Gesellschaft für Neurorehabilitation statt.

Zeit: Freitag, 17. Oktober 2008, 09.00-17.00 Uhr
Ort: Geriatriezentrum am Wienerwald, Festsaal
Jagdschlossgasse 59
1130 Wien

Thema: „Bewusstsein und Wachkoma – The absence of a proof is not a proof of the absence“

Moderation: Dr. Bernd Kräftner

Programm & Vortragende: Download PDF-Datei

Nachstehend finden Sie eine Auswahl einzelner Präsentationen (Auszüge) der Jahrestagung 2011. Die Präsentationen können als PDF-Datei heruntergeladen werden.

Vortragender: Prim. Dr. Johann Donis
„Willkommen – Österreichische Wachkoma Gesellschaft“

Vortragender: Univ.Prof. Dr.med. Dr.theol. Mag.pharm. Matthias Beck
„Wieviel Bewusstsein braucht der Mensch – Ethische Überlegungen“

Vortragende: Prim. Dr. Albert Lingg, DGKP Gerd Fleisch
„Aktuelles aus dem Ländle – Wachkoma-Pflegestation am LKH-Rankweil“

Vortragende: Helen Gill-Thwaites
„Sensory Stimulation and SMART – Can we Clinically Assess Awareness?“
Deutsche Übersetzung

Vortragender: Priv. Doz. Dipl.-Ing. Dr. Stefan Golaszewski
„Funktionelles Neuroimaging im VS/MCS – Kann man Bewusstsein sichtbar machen?“

Vortragender: Heinz Hierzer, MAS
„SHT Lobby – Information Beratung Case-Management Selbsthilfe“

Vortragender: Prof. Dr. Boris Kotchoubey
„Neurophysiologie des Bewusstseins: Kann man Bewusstsein messen?“

Vortragende: Dr. Gabriele Michitsch, DGKS Anita Steinbach
„Erste Erfahrungen mit der SMART Scale auf einer Wachkomastation“

Vortragender: Dr. Gerald Pichler
„Wachkomaversorgung Steiermark“

Vortragender: Prof. Dr. Andreas Zieger
„Wie ‚bewusstlos‘ ist der ‚vegetative Status‘? Wahrnehmen, Erleben und
Körpersemantik im Wachkoma“

Jahrestagung 2007
Jahrestagung der Österreichischen Wachkoma Gesellschaft 2007

Die Jahrestagung 2007 fand in Kooperation mit der Österreichischen Gesellschaft für Neurorehabilitation statt.

Zeit: Freitag, 19. Oktober 2007, 09.00-17.30 Uhr
Ort: Geriatriezentrum am Wienerwald, Festsaal
Jagdschlossgasse 59
1130 Wien

Thema: „Wachkoma und Immobilität – Lasst mich bloß nicht in Ruhe!“

Moderation: Mag. Martina Berghuber

Programm & Vortragende: Download PDF-Datei

Nachstehend finden Sie eine Auswahl einzelner Präsentationen (Auszüge) der Jahrestagung 2011. Die Präsentationen können als PDF-Datei heruntergeladen werden.

Vortragender: Prim. Dr. Johann Donis
„Willkommen – Österreichische Wachkoma Gesellschaft – Terry Schiawo Lecture“

Vortragende: Erwin Populorum, Dr. Hedwig Fritz
„Was uns an der Erstarrung bewegt“

Vortragender: O.Univ.-Prof. Dr. Ulrich Körtner
„Laßt mich bloß nicht in Ruhe – oder doch?“ – Was es bedeutet, Menschen im Wachkoma als Subjekte ernstzunehmen

Vortragender: Prim. Dr. Albert Lingg
„Betreuungs- und Pflegekonzept der Wachkomastation am LKH-Rankweil“

Vortragender: Mag. Andreas Mayr
„Menschliches Bewegen: Hurra, ich bin normal“

Vortragender: Dr. Gerald Pichler
„Wachkomaversorgung im Land Steiermark – Rückblicke und Ausblicke“

Vortragender: Univ.Prof. Dr. Leopold Saltuari
„Wachkoma und Immobilität – Lasst mich bloß in Ruhe! Robotics – sich gehen fühlen“

Vortragender: Univ.Doz. Dr. Manfred Schmidbauer
„Motorische Programme – wie funktioniert Bewegung?“

Vortragende: Waltraud Starke (Südtirol/Italien)
„Kleiner Unterschied?“ Frauen und Männer im Wachkoma

Vortragende: DGKS Anita Steinbach & DGKP Hermann Resch
„Pflegetherapie bei Immobilität im Wachkoma“

Vortragender: Priv. Doz. Dr. Andreas Zieger
„Nicht mehr beweglich sein – medizinkulturelle Aspekte der Dialektik von Immobilität und Mobilität“

Jahrestagung 2006
Jahrestagung der Österreichischen Wachkoma Gesellschaft 2006

Die Jahrestagung 2006 fand in Kooperation mit der Österreichischen Gesellschaft für Neurorehabilitation statt.

Zeit: Freitag, 20. Oktober 2006, 09.00-17.00 Uhr
Ort: Geriatriezentrum am Wienerwald, Festsaal
Jagdschlossgasse 59
1130 Wien

Thema: „Ernährung und Schlucken – Wenn du nicht mehr schlucken kannst, gibt es noch viel zu essen!“

Moderation: Dr. Franz Zeller

Programm & Vortragende: Download PDF-Datei

Nachstehend finden Sie eine Auswahl einzelner Präsentationen (Auszüge) der Jahrestagung 2011. Die Präsentationen können als PDF-Datei heruntergeladen werden.

Vortragender: Prim. Dr. Johann Donis
„Willkommen – Österreichische Wachkoma Gesellschaft“

Vortragende: DKKS Veronika Elsigan (Angehörige)
„Wachkoma Selbsthilfe Tirol“

Vortragender: Peter Estner
„Das Leben schmecken – Anwendung des Konzeptes Basale Stimulation im Mundbereich bei Patienten im Wachkoma“

Vortragender: Kunibert Geiger
„Das Leben auf einer Wachkomastation“

Vortragender: Heinz Hierzer, MAS
„SHT-Lobby – Beratung, Selbsthilfe, Unterstützung“

Vortragende: Dipl. Logopädin Lilian Hinterndorfer
„Die Orofaziale Regulationstherapie nach Castillo Morales“

Vortragende: Dr. Gabriele Michitsch
„Liebe geht durch den Magen – Ernährung u. Schlucken aus medizinischer Sicht auf einer Wachkomastation“

Vortragende: Ilona Pfaudler
„Mundhygiene in der FOTT® – therapeutisch – strukturiert – regelmäßig“

Vortragender: Dr.med. Mario Prosiegel
„Pathophysiologie der neurogenen Dysphagien“

Vortragende: Logopädin Ulrike Saltuari
„Die Aktualisierung des Wissensstandes von klinischem Personal und Angehörigen bezüglich des Handlings von Dysphagiepatienten“

Vortragende: DGKS Anita Steinbach, DGKS Brigitte Weisz
„Ernährung und Schlucken aus pflegerischer Sicht auf der Apalliker Care Unit. Können sie nicht – Wollen sie nicht – Dürfen sie nicht essen?“

Vortragender: Dr. Eric Stoiser
„Station für Menschen im Wachkoma – Albert Schweitzer Klinik Graz“

Vortragende: Univ.Prof. Dr. Herwig Swoboda, Dr. Thomas Herbst
„Diagnostische Möglichkeiten der Abklärung von Schluckstörungen“

Vortragender: Priv.-Doz. Dr. Andreas Zieger
„Ernährung von Menschen im Wachkoma – eine interdisziplinäre Herausforderung“

Jahrestagung 2005
Jahrestagung der Österreichischen Wachkoma Gesellschaft 2005

Die Jahrestagung 2005 fand in Kooperation mit der Österreichischen Gesellschaft für Neurorehabilitation statt.

Zeit: Freitag, 21. Oktober 2005, 09.00-17.15 Uhr
Ort: Geriatriezentrum am Wienerwald, Festsaal
Jagdschlossgasse 59
1130 Wien

Thema: „Spastizität und Kontrakturen – Um etwas zu bewegen, muss man es auch tun!“

Moderation: Michael Schrenk

Programm & Vortragende: Download PDF-Datei

Nachstehend finden Sie eine Auswahl einzelner Präsentationen (Auszüge) der Jahrestagung 2011. Die Präsentationen können als PDF-Datei heruntergeladen werden.

Vortragender: Prim. Dr. Johann Donis
„Willkommen – Österreichische Wachkoma Gesellschaft“

Vortragende: Burtscher Marco, Struber Thomas (LKH Rankweil)
„Wachkoma – Betreuungs- und Pflegekonzept der Wachkomastation am LKH Rankweil“

Vortragende: Dipl. Log. Ulrike Eichhorn
„Schluckstörungen bei Patienten im apallischen Syndrom – therapeutische Ansätze“

Vortragender: Univ.-Prof. Dr. Dr.h.c.mult. Franz Gerstenbrand
„Was uns bewegt – Statement zur Tagung“

Vortragender: Mag. Dr. Dipl-HTL-Ing. Gerd Hartinger MPH
„Wachkoma: Rechtliche und ökonomische Fragen“

Vortragender: Prim. Dr. Berthold Kepplinger
„Realisierung der Wachkomaversorgung im westlichen Niederösterreich“

Vortragende: Dr. Michaela M. Pinter, Dr. Brigitta Freundl
„Alternative medikamentöse Strategien bei Spastik“

Vortragende: Dipl. PT Ellen Quirbach
„Physiotherapeutische Behandlungsstrategien bei Tonuserhöhung in Patienten im apallischen Syndromk“

Vortragende: DGKS Anita Steinbach
„Resignation oder Herausforderung für die Pflege?“

Vortragender: Prof. Dr.med.univ. Walter Strobl
„Wann sind BTX A-Injektionen oder Operationen indiziert?“

Vortragender: OA Dr. Andreas Winkler, MSc
„Die Wachkomastation im Haus der Barmherzigkeit, Wien“

Vortragender: Priv.-Doz. Dr. Andreas Zieger
„Körpersemantik und körpernaher Dialogaufbau bei Menschen mit ’spastischer Haltung‘ im Wachkoma“

Jahrestagung 2004
Jahrestagung der Österreichischen Wachkoma Gesellschaft 2004

Die Jahrestagung 2004 fand in Kooperation mit der Österreichischen Gesellschaft für Neurorehabilitation statt.

Zeit: Freitag, 22. Oktober 2004, 09.00-17.45 Uhr
Ort: Geriatriezentrum am Wienerwald, Festsaal
Jagdschlossgasse 59
1130 Wien

Thema: „Therapiekonzepte – Was alles geht, wenn nichts mehr geht!“

Moderation: Michael Schrenk

Programm & Vortragende: Download PDF-Datei

Nachstehend finden Sie eine Auswahl einzelner Präsentationen (Auszüge) der Jahrestagung 2004. Sämtliche Präsentationen können als PDF-Datei heruntergeladen werden.

Vortragende: Dipl. Päd. Christel Bienstein
„Stellenwert der Basalen Stimulation in der Betreuung von apallischen Patienten“

Vortragende: DGKP Jürgen Bigler & Dr. Doris Burgstaller
„Versorgungsmodell Steiermark Bericht aus der Steiermark im Auftrag der Landessektion STMK der Österreichischen Wachkoma Gesellschaft“

Vortragender: Dr. Johann Donis
„Langzeitbetreuungseinrichtungen in Österreich – Versorgungsmodell Wien“

Vortragende: Dr. Fabiola Fuchs
„Kontinuierliche Versorgung von Wachkomapatienten in den NÖ Fondskrankenanstalten und Pflegeheimen“

Vortragender: Christian Gihl
„Versorgungsmodell Oberösterreich – Bericht aus Oberösterreich im Auftrag der Landessektion OÖ der Österreichischen Wachkoma Gesellschaft“

Vortragender: Dr. Reinhard Helscher
„Medikamentöse Therapien von Verhaltensstörungen“

Vortragende: Renate Hussein-Schörg
Irgendwie geht´s doch!

Vortragende: DGKS Anita Steinbach & DGKS Renate Klimes
„Auf dem Weg zu Evidence based nursing in der Langzeitbetreuung von Patienten im Wachkoma“

Vortragender: Priv.Doz. Dr. Andreas Zieger
„Von der medizinischen Prognose zur sozialen Perspektive“

Jahrestagung 2003
Jahrestagung der Österreichischen Wachkoma Gesellschaft 2003

Zeit: Freitag, 25. Oktober 2003, 09.00-17.00 Uhr
Ort: Geriatriezentrum am Wienerwald, Festsaal
Jagdschlossgasse 59
1130 Wien

Thema: „Worüber man nicht reden kann, darüber sollte man auch nicht schweigen!“

Moderation: Heilwig Pfanzelter

Programm & Vortragende: Download PDF-Datei

Nachstehend finden Sie eine Auswahl einzelner Präsentationen (Auszüge) der Jahrestagung 2003. Sämtliche Präsentationen können als PDF-Datei heruntergeladen werden.

Vortragende: Alexandra Androsch
„Erfahrungsbericht einer betroffenen Angehörigen“

Vortragender: Prim. Dr. Johann Donis
„Netzwerke – Stand der Versorgung in Österreich“

Vortragender: Univ.Prof. Dr.Dr. h.c. Franz Gerstenbrand
„Das apallische Syndrom – Zukunftsaspekte und Missverständnis“

Vortragender: Univ. Prof. Dr. rer.medic. Hans J. Hannich
„Was ist wirklich? Verborgenes in der Wahrnehmung apallischer Patienten“

Vortragender: Univ.Prof. Dr. Dr. h.c. C.-H. Lücking
„Was wissen wir über das Schmerzempfinden von Patienten im Wachkoma?“

Vortragende: Anita Steinbach
„Gemeinsam könnte es gehen. Therapeutische Pflegekonzepte bei Wachkoma-Patienten“

Vortragender: Priv. Doz. Dr. Andreas Zieger
„Traumatisiert an Leib und Seele -Konsequenzen für den Umgang mit Wachkoma-Patienten aus beziehungsmedizinischer Sicht“

Jahrestagung 2002
Jahrestagung der Österreichischen Wachkoma Gesellschaft 2002

Zeit: Freitag, 25. Oktober 2002, 09.00-17.00 Uhr
Ort: Geriatriezentrum am Wienerwald, Festsaal
Jagdschlossgasse 59
1130 Wien

Thema: Dornröschen wacht nicht auf? − Langzeitbetreuung von Patienten im Wachkoma

Moderation: Mag. Birgit Dalheimer

Programm & Vortragende: Download PDF-Datei

Nachstehend finden Sie eine Auswahl einzelner Präsentationen (Auszüge) der Jahrestagung 2002. Sämtliche Präsentationen können als PDF-Datei heruntergeladen werden.

Vortragender: Prim. Dr. Johann Donis
„Modellstation für die Langzeitbetreuung von Wachkoma-Patienten“ – Projekt „Apalliker Care Unit“

Vortragender: ao. Univ.Prof. Dr. August Österle
Langzeitbetreuung von Wachkoma-Patienten – wer zahlt?

Vortragende: Mag. Birgit Springer & OA Dr. Ulrike Schulz
„Komarehabilitation bei Kindern und Jugendlichen – das Prinzip „Dialog“ und Erfordernisse der Langzeitförderpflege“

Vortragender: Univ.Prof. DDr. Paul-Walter Schönle
„Langzeitbetreuung von Patienten im Wachkoma in Deutschland“

Vortragender: PD Dr. Andreas Zieger
„Ethische Grenzfragen in der Langzeitversorgung von Patienten im Wachkoma“

Vortragende: Dipl. PT Ellen Quirbach
„Therapien während der Frührehabilitation und was passiert danach?“

Vortragende: StatSr. Anita Steinbach
„Betreuung von Wachkoma-Patienten aus der Sicht der Pflege“